柏林佛光山

12.06.2021

Gebet für den Ehegatten (Auszug)
Ehrwürdiger Meister Hsing Yun (1927-, Fo Guang Shan)

Oh großartiger, barmherziger Buddha!

Heute möchte ich inständig zu dir beten:

Möge mein Ehegatte sich nicht nur abmühen im Streben nach Wohlstand,
sondern auch an seiner Tugend feilen.

Möge er nicht ausschließlich sein Können unter Beweis stellen,
sondern auch Liebe und Mitgefühl an den Tag legen.

Möge er nicht nur seine Karriere verfolgen,
sondern auch auf das Wohlergehen von Körper und Geist achten.

Möge er nicht nur gesellschaftliches Engagement zeigen,
sondern sich auch um die Harmonie und das Glück in seiner Familie kümmern.

Möge er nicht nur seine Ehefrau und seine Kinder lieben und beschützen,
sondern auch Eltern und Familienangehörige anderer,
und sogar die gesamte Menschheit und alle Lebewesen.

Möge er, abseits der Mühen bei der Arbeit,
auch etwas Zeit für seine Familie übrig haben,
so dass wir ein fröhliches und abwechslungsreiches Leben genießen können.

Oh großartiger, barmherziger Buddha!

Möge mein Ehegatte nicht den Verpflichtungen gegenüber der Familie aus dem Weg gehen.

Möge er in seiner Gefühlswelt nicht das Neue bewundern und unsere langjährige Beziehung verabscheuen.

Ich bete für meinen Ehegatten:

Möge er niemals anhaften an Reichtum, Macht oder Ruhm.
Lass ihn erkennen:
Einfachheit bedeutet Großartigkeit, im Verzicht liegt die Hochachtung.

Möge er niemals Begehrlichkeiten zum Opfer fallen.
Lass ihn verstehen:
Die Ehefrau, welche in schweren Zeiten zu ihm hält ist diejenige, welche dauerhaft zu ihm hält, Frieden und Sicherheit sind ein hohes Gut.

Bitte schenke meinem Ehegatten ein langes Leben, gute Gesundheit, Frieden und Glück.

— aus Fo Kuang Qi Yuan Wen

12.06.2021