柏林佛光山

26.06.2021

Lied der Zehntausend Leeren (Auszug)
Chan-Meister Baozhi (418-514, Südliche Liang-Dynastie)

Ich komme aus Süden und gehe in Richtung Norden, laufe zwischen West und Ost hin und her.
Dieses vergängliche Leben betrachte ich durchweg als Leere.

Der Himmel ist Leere, die Erde ist Leere.
Mittendrin leben wir in aller Ziellosigkeit.

Die Sonne ist Leere, der Mond ist Leere.
Sie kommen und gehen, doch was ist ihr Verdienst?

Felder sind Leere, Häuser sind Leere.
Wie viele Besitzer haben sie schon gewechselt?

Silber ist Leere, Gold ist Leere.
Was davon halten wir nach dem Tod noch in unseren Händen?

Heirat ist Leere, Nachfahren sind Leere.
Auf dem Weg zu den Gelben Quellen begegnen sie einander nicht.

Im Tripiṭaka heißt es, Leere ist Form.
Die Prajñā-Sūtras besagen, Form ist Leere.

Am Morgen steuere ich in Richtung Westen, am Abend in Richtung Osten.
Das Menschenleben ist genau wie das einer Honigbiene.

Sie saugen an hunderten von Blumen, um diesen zu Honig zu machen.
Am Ende sind unsere Bemühungen doch umsonst.

Tief in der Nacht höre ich die Trommelschläge.
Beim Aufwachen bemerke ich die morgendlichen Glockenschläge nicht.

Ich beginne neu darüber nachzudenken und sehe,
dass alles Teil eines Traumes ist.

— aus Zhigong Heshang Wan Kong Ge

* Ein Pfad, der zur Unterwelt führt, nachdem man den physischen Tod erlitten hat.

Gāthā der zehn leeren Bestrebungen (Auszug)
Wushan Jingduan (1031-1104, Song-Dynastie)

Es ist schwierig die hundert Jahre Lebenszeit voll zu kriegen,
auch eine Blüte bleibt nicht zehn Tage rot.
Wer Geld hat, aber keine Spenden leistet,
geht in aller Leere zugrunde.

Die alltäglichen Nichtigkeiten sind wie Kastanien, es sind Wahnvorstellungen, die sich Schicht auf Schicht legen.
Wer voller Habgier ist und sich nicht zufrieden gibt, schneidet sich in aller Leere ins eigene Fleisch.

Der Körper ist nicht fest, so ist er ständig von feuriger Sorge umgeben.
Wer die Sūtras des Buddha nicht kontinuierlich rezitiert, wird in aller Leere stumpf.

Wohlstand und Glück rühren aus den Verdiensten früherer Zeiten her.
Wer in diesem Leben kein glücksverheißendes Karma ansammelt, wird in aller Leere wiedergeboren.

Ich rate dir, die Haushaltsüberschüsse für vier Arten von Freundlichkeit zu verwenden.
Wer so früh wie möglich gute Verbindungen knüpft, hat in aller Leere nichts zu verlieren.

— aus Wushan Jingduan Chanshi Yulu

26.06.2021