柏林佛光山

03.09.2021

Verneigung vor der Wahrheit
Guo Moruo (1892-1978)

I
Wir sind einzig bereit, uns vor dem Altar der Wahrheit zu verneigen. Aber gegen unseren Willen ist es, der Macht des Materialismus zu huldigen.

II
Wir sollten an der Entschlossenheit festhalten zu gewinnen. Aber wir sollten auch furchtlos sein zu verlieren.

III
Ein entscheidender Faktor für die Herausbildung unseres Talents ist der Fleiß. So intensiv, wie wir fleißig lernen und arbeiten, so prächtig entfalten wir auch das eigene Talent. Die Entfaltung des eigenen Talents steht in Proportion zum eigenen Fleiß.

IV
Zeit ist Leben,
Zeit ist Geschwindigkeit,
Zeit ist Kraft.

V
Beim Studieren geht es nicht darum, bis spät in die Nacht zu arbeiten. Denn Erfolg wird nicht durch sporadische Leistung erreicht.

VI
Pflanzt man einen Kürbis, erlangt man einen Kürbis. Pflanzt man eine Bohne, erlangt man eine Bohne.
Pflanzt man wohlwollende Freundlichkeit, erlangt man wohlwollende Freundlichkeit.

— aus Guo Moruo Quanji

*Man erntet, was man sät.

03.09.2021